Innovationsquartier Steilshoop

„1904“-Wohnanlage im Borchertring 46 + 48
Der Umbau der Gründgensstraße ist bereits abgeschlossen.
Die rote Linie zeigt den Verlauf der zentralen Fußgängerachse, die im Zuge der HID neu gestaltet wird.

Ende 2012 startete das erste „Home Improvement District“-Projekt (HID) Deutschlands in Steilshoop. Das HID – in Hamburg „Innovationsquartier“ genannt – bietet eine Möglichkeit, für private Grundeigentümer eine Initiative zu starten um ihr Quartier zu verschönern.

In Hamburg ist diese Möglichkeit sogar gesetzlich verankert. Neben den Grundeigentümern sind auch das Bezirksamt Wandsbek, die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, die Hamburgische Investitions- und Förderbank, die HafenCity Universität sowie die Stadtreinigung Hamburg Beteiligte an dem Projekt. Insgesamt stehen dem Projekt über vier Millionen Euro zur Verfügung, an denen sich auch die „1904“ beteiligt hat. Unter anderem soll mit dem Geld die zentrale Fußgängerachse neu gestaltet werden. Auch die Sauberkeit und die Verbesserung der Gartenpflege stehen im Fokus um den Stadtteil optisch aufzuwerten. Es soll so auch die Identifikation der Bewohner mit ihrem Stadtteil wieder verbessert werden. Wir finden, eine gute Sache. Das Projekt soll bis 2017 abgeschlossen sein.

Zuständigkeitsfinder

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Mo. bis Do. 7:30 - 17:00 Uhr
Fr. 7:30 - 13:00 Uhr

Notdienstzentrale

Telefon (040) 345 110

Mo. bis Do. 17:00 - 7:30 Uhr
Fr. ab 13:00 bis Mo. 7:30 Uhr
An allen Feiertagen:
24 Stunden durchgehend

Mitglieder-Login