Hurra, das Gartenhäuschen steht!

Foto: Hermann Jansen
Foto: Hermann Jansen
Foto: Hermann Jansen

Ein gutes halbes Jahr nach der Scheckübergabe war es endlich soweit: Das Gartenhaus der KiTa Kinderhaus Alter Teichweg war fix und fertig und so wurde mit Kaffee, Kuchen und Saft Einweihung gefeiert.

Irgendwie kann sich das Wetter an diesem Vormittag nicht entscheiden. Im Fünf-Minuten-Takt regnet es, dann scheint wieder die Sonne. Im Prinzip trifft sich das aber ganz gut. Schließlich soll nicht der Garten, sondern das Häuschen eingeweiht werden. So bieten die vielen Schauer die beste Gelegenheit, sich in Ruhe umzusehen. Okay, viel zu sehen gibt es noch nicht. Wenn man es genau nimmt, bis auf eine Holzleiter, gar nichts. Aber das hat auch einen guten Grund: „Seit das Haus fertig ist, war das Wetter zu gut“, erzählt Erzieherin Angelique Funk. An solchen Tagen wird das Häuschen kaum betreten. Nicht, weil es verboten wäre. Nein, der Garten ist ohnehin viel spannender und immer gibt es etwas zu tun. Erdbeeren pflücken oder Zucchini ernten. Auf den Apfelbaum klettern. Unter dem Apfelbaum herumlümmeln und quatschen. Regenwürmer und Schnecken suchen. Beim netten Nachbarn diese „sauren Blätter“ probieren, die man „Sauerampfa“ nennt. Oder mit vollem Karacho in die Matschecke springen.

Es ist unübersehbar: Die Kinder lieben dieses idyllische Stück Land und selbst, wenn sie gar nicht in der Nähe sind, wird „unser Schrebergarten“ nicht vergessen. Beim letzten Ausflug an die Ostsee kamen sie auf die Idee, Findlinge zu sammeln. Diese sind jetzt, hübsch angemalt oder mit kleinen Steinchen verziert, zwischen Blumen und niedrigen Büschen zu finden. Das neue Gartenhäuschen soll die jungen Hobbygärtner aber nicht nur vor Regen schützen. „Wir wollen noch Regale anbringen, um Bücher und andere Utensilien hier lagern zu können“, erklärt Erzieherin Amor Gelhaar. Spielzeug wird es weiterhin nicht geben. Dafür aber eine Kochnische. „Dann können wir das Mittagessen gleich hier zubereiten.“ Mit den frischesten Zutaten, die man überhaupt bekommen kann.

Übrigens: Eine Villa Kunterbunt, wie es sich Pauline erhofft hat, ist es nicht geworden. Gemeinsam haben sich die Kinder für eine Farbe entschieden und damit Miguels Wunsch erfüllt: Blau.

Hintergrund

Im Frühjahr vergangenen Jahres pachtete die Kindertagesstätte „Kinderhaus Alter Teichweg“ eine Kleingartenparzelle. Dort sollten die 35 ein- bis sechsjährigen Kinder Abstand von der hektischen Großstadt finden, gleichfalls aber auch ihr eigenes Gemüse und Obst anbauen können. Trotz Pachtvertrag stand die dauerhafte Realisierung jedoch auf der Kippe. Nach den Vorschriften des Kleingartenverbands ist jeder Pächter dazu verpflichtet, eine Gartenlaube aufzustellen, soweit noch keine vorhanden ist. Genau diese fehlte auf der Parzelle und der Tagesstätte das Geld für die Anschaffung. Absolut begeistert und überzeugt von dem Vorhaben, entschieden sich die Vorstände unserer „1904“ und unserer Stiftung „Nachbarn helfen Nachbarn“ die Jubiläumsspende zum 110. Geburtstag unserer Genossenschaft komplett der KiTa zukommen zu lassen. Mit der Gesamtsumme von 10.000 Euro konnte so die Finanzierung gesichert und die Kündigung des Pachtvertrags verhindert werden.

Zuständigkeitsfinder

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Mo. bis Do. 7:30 - 17:00 Uhr
Fr. 7:30 - 13:00 Uhr

Notdienstzentrale

Telefon (040) 345 110

Mo. bis Do. 17:00 - 7:30 Uhr
Fr. ab 13:00 bis Mo. 7:30 Uhr
An allen Feiertagen:
24 Stunden durchgehend

Mitglieder-Login